Direkt zu:

Veranstalter

Schließen

Karnevalbüro
Nadja Mau & Stefanie Schatte
info@karneval.berlin
Telefon +49-30-346555960

c/o Piranha Arts AG
Kreuzbergstraße 30
10965 Berlin
piranha-arts.com
 

Über Piranha Arts

Als struktureller Hybrid „made in Kreuzberg“ ist Piranha Arts für den never ending Karneval der Kulturen in der Mutterstadt bestens verwurzelt. Seit 1987 sind wir als Veranstalter, Kuratoren, Berater, Verleger und Multiplikatoren gut unterwegs, ob im Heimat-Kiez oder rund um den Globus.

Mit Piranha Events haben wir in Berlin und darüberhinaus wegweisende Festivals wie „Heimatklänge“, „SOS Racisme“, „Clubs United“, „Beat! Apartheid“, „Fête de la Musique“, “C3 - ClubContemporaryClassical” oder die „Nächte des Ramadan“ initiiert.

An wechselnden Schauplätzen in Europa präsentieren wir die weltweit führenden Austauschplattformen WOMEX für den globalen Untergrund oder Classical:NEXT zur Gestaltung der Zukunft der Klassik.

Mit unserer Piranha Arts Consultancy bündeln wir unser Inhouse-Knowhow mit dem der Musikhauptstadt Berlin zur Beratung von kreativen Initiativen zwischen den Kulturen, vor allem im globalen Süden unseres Heimatplaneten Erde. Dazu gehört auch die Fachberatung und -entwicklung von regionalen Austauschplattformen in Afrika, Brasilien, China und Lateinamerika und in der Karibik, wie zuletzt der Primera Linea in Havanna, Kuba.

Neue Klänge und Künstler aus der ganzen Welt trägt Piranha Records & Publishing mit eigenem Verlag, Label und Booking via Kreuzberg in die ganze Welt, darunter z.B. Fanfare Ciocarlia, The Klezmatics und Mulatu Astatke, sowie Berliner Themen wie „Balkan Beats“, Alan Berns „Semer“ Denkmal, oder Sister Fas FGM-Kampagne.

Seit 2016 gehört auch der Karneval der Kulturen als größte Manifestation der Diversität in Deutschland und Berlins Straßenparade Nr.1 dazu. Mit der „Langen Nacht der Soundsystems“ als Mutter aller KdK-Afterparade-Parties, CD-Veröffentlichungen zum Karneval oder Piranha-Gründer Christoph Borkowsky als jahrelangen Vorsitzenden der Karnevals-Jury sind die Rhizome beider Seiten schon lange miteinander verschlungen.

Piranha Arts-Vorstand Michael von Petrykowski, seit der Karneval der Kulturen Premiere im Jahr 1996 als „Sapucaiu No Samba“ Musiker mit dabei, freut sich: „Der Karneval ist Integration in Action. Es geht um die gemeinsame Freude dieses Fest für Berlin zu gestalten — gerade jetzt. Piranha Arts und der Karneval bieten sich gegenseitig die Basis zur Weiterentwicklung, ob bei Kreativität, Organisation oder Administration. Piranha Arts Zutaten wie interkulturelle Kompetenz und internationale Netzwerke können den Cocktail noch besser schmecken lassen.“

Stand: 24. März 2018